Familiengeschichte

Hallo ich muss euch mal meine Tiefsten Geheimnisse erzählen…vielleicht ist es den Einen oder Anderen auch schon passiert ….

Es war 1998…mein Vater ist an Krebs verstorben….Meine Schwester grade 16 Jahre und ich mit 18 Jahren waren erst einmal hilflos…unsere Mutter versucht alles zu retten was zu Retten war….Durch die Lebensversicherung und diverse anderen Rücklagen konnten wir das Haus halten… dadurch das meine Schwester und ich etwas von unserem Lohn dabei steuerten sahen wir am Ende der Trauer auch wieder Licht.

Vater war schon ca.: 2 Jahre Tod und meine Mutter in ihren besten Jahren, sie wurde 41…aber sah aus wie 30 Jahre, hatte eine Figur die man nicht einfach so Vergessen sollte. Sie war 175 groß und hatte Schulterlange, gelockte Haare. Der Busen passte zu ihrer Zierlichen Figur und war eine Augenweide.

Beruflich hatte ich in der Zwischenzeit eine 2 Zimmerwohnung in einem anderen Ort, und kam selten zum Elternhaus nach Hause. Dafür telefonierten wir ein- bis zweimal die Woche.

Meine Schwester Anna war 18 Jahre und wurde immer Hübscher…sie hat sich nicht geschminkt und wenn, dann nur um etwas die Sache zu betonen. Es war an einem Samstagabend ….den ganzen Tag hatte die Sonne auf uns Eingewirkt…gegen Abend berieselten wir mit den Rasensprenger unseren Rasen …Meine Schwester nahm die Gelegenheit war und ließ sich Nass Regnen. Als ich in der Terrassentür stand, und sie sich vom Wasser Nassregnen lies, und ich sie so sah, bekam ich Gefühle in meiner Hose. Man konnte ihre gut geformten Brüste unter der Bluse sehen. Ihre Bluse schien unsichtbar zu sein. Es sah aus, als hätte sie nichts an.

Mutter bemerkte mein Verhalten, das ich mich mit der Hand an meinem Gemach rieb. Sie Legte ihren Kopf von Hinten an meiner Schulter. Ich erschrak und hörte sofort auf meinen Schwanz zu reiben. Mutter sagte: “…Ja das sind Gefühle mein Sohn, die ich auch habe wenn ich dich beobachte und du mit freiem Oberkörper im Garten bist…!“
Meine Schwester kam über die Terrasse in ´s Wohnzimmer und bemerkte, das ich eine Beule in der Hose hatte. Sie schaute meine Mutter an und meinte mit einem grinsen:“ NAH, hat es euch gefallen!“ Ich sagte zu meiner Schwester:“

Ich wusste ja gar nicht, das du so eine Heiße Geile Figur hast…!“ Meine Schwester gab mir Plötzlich einen Zungenkuss der so Innig war, dass ich sie am liebsten gleich flachgelegt hätt. Es kam noch schlimmer, sie zog die Bluse aus und schwupp die wupp war sie ohne Hot-Pans, und nur noch mit einem String-Tanga bekleidet. Dieser war genau so Nass wie ihre Bluse, und ich konnte sehen, dass meine Schwester einen schmalen schwarzen Streifen an ihren Venushügel hatte.

Unsere Mutter Lacht…“ Anna musst du deinen Bruder denn so Reizen, das er starr wird, vor Geilheit…!“…das waren vielleicht geile Töne die ich hörte…. das hätte ich nicht von meiner Mutter oder Schwester gedacht.

Mutter erklärte mir das sie mit Anna schon vor geraumer Zeit zu Sexuelle Spielchen kam , und sie ihr Verlangen nicht so aus den Rippen schwitzen konnte, und es mit Anna , dieses öfters zusammen machen würde.

Da ich jetzt da bin, wolle sie wissen ob ich mit spielen würde. Ich überlegte nicht lange und willigte mit einem Lächeln ein…mit den Worten…“ … ich wollte schon immer meine Schwester mal zwischen den Beinen Streicheln und meiner Mutter die Titten Lutschen…!“ Toll, sagte Anna…:“ Dann werde ich endlich mal Befriedigt mit einem Schwanz und nicht nur mit einem Dildo…!“ Ich schaute meine Mutter an und diese grinste nur….

Der Abend war schon weit vorangeschritten es war immer noch eine Drückende Hitze und wir Saßen auf der Terrasse und hatten alle etwas Alkohol getrunken…Anna saß im Sessel und Mutter Lag auf der Liege ….Mutter hatte nur eine Bikini -Hose an, ihre schönen Brüste lagen auf ihren Korpus. Anna trug auch nicht mehr als ihren weißen Tanga Slip…und ihre schönen Brüste standen von ihr ab.

Ich hatte meine Badehose an, und darin befand sich mein halb steifer Schwanz…Anna stand auf, kam auf mich zu, griff nach meinem Schwanz. Sie streichelte über die Badehose ….man der wird ja sofort munter wenn man ihn berührt sagte Anna….ja sagte ich, es bleibt ja nicht aus wenn ich dich so Sexy sehe, aber den Rest liebe Schwester , das sollten wir lieber im Haus machen…man weiß ja nie wer Zuguckt.

Nachdem wir im Haus waren und im Wohnzimmer die Rollos herunter gelassen hatten….kam meine Mutter und umarmte mich von Hinten….ich Spürte ihre Schönen weichen Brüste und mein Schwanz fing an sich aufzubauen…meine Mutter gab mir ein Kuss von hinten auf die Wange.

Meine Schwester kam herbei und Kniete sich vor mir, Zog mir die Badehose herunter und streichelte meinen Schwanz….meine Mutter sagte zur Anna …..bitte nicht so schnell…wir wollen doch beide etwas von ihm. Ja Mama sagte Anna….Aber erst will ich mal kosten wie mein Bruder schmeckt. Aus meiner Eichel kamen kleine Lusttropfen heraus und Anna leckte diese ab.

Nach ungefähr 2 Minuten streicheln und Lutschen von meiner Schwester, an meinem Schwanz, löste sie sich von ihm und ich drehte mich meiner Mutter zu. Diese nahm mich bei der Hand und lenkte mich Richtung Sofa, bitte lege dich hin und ich möchte das du mir meine Muschi leckst…ich schaute sie an und sagte warum nicht….. ich wollte schon immer mal meine Mutter lecken und wissen wie sie Schmeckt….sie legte ein Bein über meinem Kopf …..und da sah ich sie….. die Muschi aus der ich mal herausgekommen bin ….man das ist wie ein Heimspiel für mich nur von einer anderen Seite….meine Schwester ergriff meinen Schwanz und fing an ihn wieder zu Lutschen.

Dieses mal lutschte sie etwas zärtlicher als vorhin….meine Mutter war ganz schön nass an ihrem Kitzler …..diesen stimulierte ich mit meiner Zunge ….meine Mutter zischte und stöhnte so vor sich hin …Plötzlich hielt sie stille und ich merkte eine große Feuchtigkeit aus ihrer Muschi rinnen….man was war das für ein herrlicher und seidiger Geschmack….nur zu Wenig dachte ich…ich leckte noch einige Male ihren Kitzler und sie erhob sich von meinem Gesicht…Anna war immer noch am Lutschen und ich konnte nicht mehr lange warten….Anna ich komme…sagte ich zu ihr ….sie Löste sich kurz von meinem Schwanz und meinte Spritz mir alles in den Mund ich will dich schlucken ….es dauerte nicht lange und mein Sperma kam wie ein Geschoß aus meinem Schwanz….Anna schluckte und schluckte als wenn ihr Leben davon abhing…Meine Mutter streichelte mir die Brust und meinte……ich freue mich schon auf gleich wenn ich dir mein Sohn einen Lutschen kann…Anna meinte wenn er dann noch kann….mir war ganz schön eingeheizt worden von meiner Schwester und Mutter…..aber jetzt erst einmal eine Pause sagte ich…mein Schwanz muss sich erst einmal erholen…..

dabei Pakte ich Anna von Hinten an der Muschi ….steckte dort mein Finger rein…Sie nahm ihre Hände und riss die Po backen auseinander ja Bruder mach es mit dem Finger…ich möchte auch spritzen….ich werde lieber deine Muschi lecken so wie bei Mama …dann weis ich… das ich alles von dir auslutschen kann….oh Ja mach das…und sie setzte sich wie ihre Mutter über mein Gesicht.

Ich leckte und Lutschte an ihrem Kitzler der wie eine kleine Fingerkuppe heraus guckte….nach einigen Lutschattacken und Zungen striche in ihrem Loch kam ein gewaltiger Orgasmus …den ich besonders genießen konnte denn sie sprühte nur so von Saft der so weich und Lecker schmeckt das Mama es nicht übertreffen kann dachte ich mir….

Nach einer Weile entferne sich meine Schwester von mir…und war sehr erschöpft….ich nahm sie in den Arm und Küste sie….sie gab mir einen Innigen Zungenkuss das mein Schwanz meinte er müsse schon wieder eine Muschi spüren…aber ich hielt ihn zurück.

Wir drei saßen auf dem Sofa ….alle nackt und Tranken Sekt oder Wein… Mama nahm etwas Sekt und kippte diesen auf ihren Bauchnabel…sie gab mir ein Zeichen und ich sollte den Sekt aus ihren Bauchnabel lecken….ich stand auf und Kniete vor meiner Mutter …diese machte die Beine Breit und ich Schlürfte Sekt von ihrem Bauch…sie nahm das Glas und kippte etwas über ihre Titten und ich fuhr etwas höher und merkte das mein Schwanz in der Zwischenzeit wieder Stamm war und Rastete mit der Eichel bei Mama ein…diese legte gleich die Beine um mich ….ich wurde an Sie gepresst so dass es kein entkommen gab. Da hatte ich unbemerkt mein Ziel…meine Mama zu Spüren ….und ich konnte sie zum Orgasmus führen….Mama winselte und zog meine Schwanz in sich hinein als wolle sie diesen bis zum Herz Stoßen….nach ein paar rein und Raus Bewegungen wollte meine Mama sitzen und ich lag jetzt auf den Rücken ….Mama Ritt was das Zeug hielt…… sie war richtig weg …und Stöhnte so vor sich hin….da kam es ihr ….und mit ihrem Orgasmus kam auch ein kleiner Pisse – Strahl aus den Schamlippen heraus…man war das heftig….Anna hatte alles mit angesehen…Küste ihre Mutter und meinte:“ Siehst du Mama es war doch kein Fehler deinen Sohn mitspielen zu lassen…“ , mit zwei Frauen ist das auf der Dauer langweilig.

Die Zeit verging und meine Schwester hatte eine guten Freund und Mann gefunden den sie liebte und auch geheiratet hat….doch immer wenn wir unserer Mutter besuchten…. ohne unsere Lebenspartner, da ich auch schon eine kleine süße Frau hatte….wollte meine Schwester meinen Schwanz in ihrer Ritze haben. In der Zwischenzeit hatte mein Schwager einen schweren Unfall und hätte sich fast sein Geschlecht verstümmelt, beim Abrutschen vom Gerüst, er wurde von einer Gerüststrebe zwischen den Beinen aufgefangen, und musste mehrere Wochen in einer Klinik…wir besuchten ihn und er meinte ….hoffentlich komme ich hier bald heraus…ich glaube meine Eier Platzen bald…ich musste innerlich lachen und sagte zum Schwager….ja scheiße man…… da hast du eine Frau und du kannst nicht Spielen….Schwager du sagst es und die Schwestern hier sind alle vom anderen Stern….und da ging die Tür auf und ein Pfleger kam herein….

Als ich mit meiner Schwester wieder bei meiner Mutter war…sagte mir meine Schwester das sie mit dem Arzt gesprochen hätte und der ihr erzählt hat das ihr Ehemann vielleicht erst in einem oder Zwei Jahren wieder Fruchtbar sein könnte. Dieses ist wegen der Medikamente ….und …..Weis dein Mann das ……fragte meine Mutter…nein und ich habe den Arzt untersagt es ihm zu Sagen sonst tut er sich noch was an….Schade sagte ich …ihr hättet früher daran denken sollen Kinder zu Zeugen…ja und ich habe schon mal die Pille abgesetzt….und das Dauert ja auch eine Weile bis die Östrogen aus dem Körper sind….und wie lange ist das nun her…fragte ich…..Ach mein lieber Bruder erst Morgen….und Heute will ich dich noch einmal in meiner Muschi spüren und deinen Sperma in mir Aufnehmen….wir Trieben es wieder zu Dritt ….vieleicht war es das letzte Mal…denn wenn Anna erst einmal ein Kind hat wird es nicht mehr so oft gehen….

Nach 14 Tagen kam mein Schwager aus dem Krankenhaus. Meine Schwester rief mich nach einigen Tage der Entlassung an und wollte sich mit mir Treffen. Wir trafen uns bei unserer Mutter die zur Zeit nicht zu Hause war. Anna gestand mir das sie so Geil sei, das sie mich unbedingt spüren muss. Wir trieben es das erste mal ohne unsere Mutter und es war ein tolles Erlebnis. Anna saugte mit ihrer Muschi mehrere male meinen Sperma in sich hinein. Obwohl ich wusste, das sie die Pille abgesetzt hat, war das spüren ihrer Muschi sehr angenehm.

1 Monat später rief meine Schwester wieder an, und Teilte mir mit, dass sie kurz nach unserem Treffen wieder mit ihrem Mann geschlafen hätte. …er war sehr lieb und alles ist glatt verlaufen…wieso glatt verlaufen fragte ich ihr….ja weißt du er kann zwar seine Flüssigkeit spritzen, aber er ist doch noch unfruchtbar. Toll sagte ich, dann hast du jetzt das Geld für die Pille gespart liebe Schwester und das Geld kannst du dir schon mal für Baby Sachen bei Seite Legen….da wird nicht viel beisammen kommen….wieso fragte ich…ja weil ich schon Schwanger bin….und ich bin in der 3 ten oder 4 ten Woche nach meiner Berechnung.

Oh scheiße….. sagte ich und was wird wenn dein Mann dahinterkommt ….wird er Nicht sagte Anna ……wieso….fragte ich….er brauch es ja nicht zu Wissen…. Mama freut sich schon….wie die Freut sich schon….wie soll ich das denn verstehen….ja Sie meinte, dann könntest du besser bei ihr alles bringen….und sie hätte vielleicht noch mehr Lust an der Sache , da sie jetzt Alles von dir bekommen kann…..und was soll ich meiner Frau sagen….Sei Stark und tapfer Bruderherz ……und sei ein Mann…genieße und Schweige.

(23.756 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.