Aktuelle Sexgeschichten Trends:
Inzest 
Mutter 
Anal 
Teen 
Familie 
Lehrerin 
FKK 

Orgie zu Silvester

Ich und ein guter Freund hatten eine geile Silvester Orgie geplant, wo von ich hier berichten möchte. Die Nacht davor konnte ich gar nicht schlafen, so aufgeregt war ich, meine Gedanken waren nur bei der Orgie, einerseits machte mich der Gedanke geil, und wieder mal andererseits hatte ich doch auch wieder Gewissensbisse ob das mit so vielen Männer so eine gute Idee war.

silvester

So lag ich fast die ganze Nacht wach, als ich aufgestanden bin habe ich mir erst mal einen Anal Plug eingeführt, so das mein Arschloch schon etwas geweitet war da ich ja wusste das ich als Dreilochstute herhalten muss und es so nicht gleich unangenehm für mich sein würde.

Corfuna hat mich um 13 Uhr abgeholt und zu der Wohnung gefahren, angekommen sah es erst mal ziemlich chaotisch aus, am Vortag fand da nämlich auch schon eine Orgie statt, und die haben alles so gelassen, nicht aufgeräumt, überall lagen voll gewichste Kondome, oft ausgelaufen. Die ganze Wohnung wurde nicht gelüftet und es roch nach Sperma, überall lagen Essensreste, es war nicht mal ab gewaschen in der Küche stapelte sich das Geschirr, na toll.

Er ließ mich dann auch gleich mal allein, nach dem Motto ich kann ja schon mal aufräumen und etwas schmücken, und er hole die Getränke und Essen. Es hat dann auch eine Weile gedauert bis er wieder kam. Die Wohnung war spärlich eingerichtet, kaputte Möbel, das Sofa und die Matratzen waren total eklig, da haben wohl schon öfter Orgien stattgefunden, also da würde sich sicher viele ekeln, und was mache ich, da ich ja nicht so gerne Textilien anhabe zog ich mich erst mal Nackt aus, da mich ja vieles was andere ekelhaft finden eher erregt.

Ich habe mich dann Nackt vor einen Spiegel posiert und dabei Getanzt, dabei bin ich immer mit Absicht in die Wichse auf dem Boden getreten, ich war ja Barfuß und irgendwie hat mir das gefallen, ich weiß ich bin irgendwie schon total Krankhaft drauf. Ich hab mir dann aber auch gleich erst mal ein kurzes Kleid angezogen, und dann ein bisschen aufgeräumt, aus Langeweile habe ich und auch die ganzen voll gewichsten Pariser vom Boden aufgesammelt, und sogar welche aus dem Mülleimer geholt, wollte mal wissen wie viel ich zusammenbekomme.

Corfuna kam dann auch mit den Getränken, und wir haben dann alles fertig gemacht. Zum Essen hatte wir dann Fingerfoot vorbereitet also Mini Buletten, Mini Schnitzel usw. Bei den Getränken hat er dann leider nur an die Männer gedacht so hat er nur typische Männergetränke eingekauft wie Bier, Schnaps und Wodka, und so langsam war ich auch schon sehr gespannt was dann da wohl für Männer kamen und wurde beim Gedanken von geilen Sex auch schon richtig geil. Aber das ist ja gerade das erregende das ich nicht weiß wer da kommt und was auf mich zukommt, völlig unbekannte Männer die geil mit mir Ficken wollen. Also ich hatte auf jedenfall schon richtig Lust darauf so richtig wild und geil durch gefickt zu werden.

Und dann kamen auch um 18 Uhr die ersten Männer, gut die Männer waren jetzt nicht die schönsten was ich aber auch nicht schlimm finde, so hatten sie alle eher einen fülligen Bauch der ein oder andere war auch ziemlich doll behaart, aber irgendwie ist das ja auch ein Kick wenn Männer nicht ganz so attraktiv aussehen und ich sie ja trotzdem verwöhnen muss, aber das gehört zu einer Gang Bang nun mal dazu das die Männer nicht total Sexy sind, ich will die ja nicht gleich Heiraten und auch wir Frauen können uns ja die Männer schön trinken. Auch wurde bei den Männer die kein aktuelles Gesundheitszeugnis hatten ein HIV schnelltest gemacht.

Immer geil finde ich wenn sich die Männer ausziehen und ich dann die Schwänze begutachten kann, ich finde den Anblick interessant, die ganzen unterschiedlichen Schwänzen, von langen, kurzen dicken oder auch mal in über Größe, mal beschnitten, mal unbeschnitten, mich erregt sehr es die ganzen dicken Kolben um mich herum zuhaben, mit den Wissen das ich gleich fällig bin und ich dabei keine Aussicht auf ein Ende habe bis nicht alle ihren Druck raus gelassen haben. Übergröße hatte an diesen Abend keiner, was aber auch ganz gut ist, alle also eher durchschnitt, dass habe ich auch am liebsten. Zumindest bin ich dann schon mal erleichtert, den ein Übergroßer Schwanz kann auch manchmal eher unangenehm sein gerade bei einer höheren Anzahl an Männern.

Na dann fange ich doch mal an die Männer so richtig geil zu bekommen, dass ich den mal gleich zeige das ich an diesen Abend nicht das einfache Mädchen von nebenan bin, sondern das kleine Fickluder was geilen Fickspaß sucht, nach zwei Gläsern Wodka Cola war ich auch gut angetrunken, und wollte dann nur noch Tanzen, Spaß habe und geil ficken, so habe ich erst mal die Musik aufgedreht und geil Nackt getanzt, mich dabei mit Konfetti und Luftschlangen beworfen und meine Ficklöcher präsentiert, davon wurden die Kerle dann auch richtig geil, zu mindestens konnte ich jetzt ihrer Schwänze in voller Größe begutachten, wie geil, davon wurde ich nur noch geiler, na dann kommt mal her, Tanzt mit, seit mal nicht so steif.

Die Männer beobachteten mich dabei mit Notgeilen Blicken, und fingen dann auch gleich an Bier zu trinken sich ans Buffet zu machen und Frauenwitze zu reißen. Die Männer sind auch eher abwertend mit mir umgegangen und sahen in mir eher einen Sperma Abfallbehälter. Zu mindestens waren sich alle Männer erst mal einig, dass ich mehr als zum Vögeln nicht zu gebrauchen wäre.

Beim Tanzen fingen die Kerle auch an mich mit ihren vom Essen fettigen Händen zu begrabschen, warum sollte sie sich auch nach dem Essen die Hände waschen, aber da ich geil war, egal, mit den einen fing ich dann auch an mich zu küssen, ein anderer umarmte mich von hinten und spielte an meinen Titten, dann ging es auf die Couch, wo der nächste sich über meine Muschi hermachte, mich leckte und fingerte. Es war ein geiles Gefühl so begehrt zu sein und die ganzen Hände an mir zu spüren. Ich habe mich zwischen den Jungs gesetzt und an deren Schwänzen gespielt und auch geblasen, und auch ich wurde von vielen Händen begrabscht, so das ich an meinen ganzen Körper Hände spürte was mich nur noch geiler werden ließ, ich auch merkte wie einige Finger in meinen Ficklöchern verschwanden und dann war ich fällig. Na dann heißt es jetzt, ich alleine gegen so viele Männer den ganzen Abend. Die Männer waren auch nicht gerade zärtlich sonder ziemlich grob.

Und dann merkte ich auch schon den ersten Schwanz in meiner Muschi, der Schwanz kam mir in der Möse größer vor als er aussah, ich hatte dann meine Beine um seine Hüfte gekreuzt um ihn tief in mir zu spüren, dass er bis zum Anschlag in mir stoßen konnte, bis er auf einmal aufhörte,war einer fertig kam auch schon der nächste und drückte sein Schwanz in meiner Votze. Meist in der Missionars Stellung in dieser Stellung haben dann auch die meisten Männer in mir abgespritzt, aber auch oft von hinten oder sie nahmen mich hoch das meine Beine in der Luft hingen und haben so in mir rein gestoßen. Oder ich habe auf den Männern geritten wo ich dann auch einmal reiherum gereicht wurde, so wie man es vom Lattenzaunspiel kennt.

Zu Anfang waren mir die Typen dabei noch etwas zu brav und zu anständig, aber um so später der Abend um so versauter wurden die Männer, und so langsam fanden sie gefallen dran mich in nach allen belangen und in allen möglichen Stellungen zu nehmen. So das sie jetzt um so rücksichtsloser waren was mir aber irgendwie gefiel so das es jetzt härter und abwechslungsreicher zuging, na geht doch, so gab es nicht nur die Standardstellungen sondern auch mal ein paar Fun Stellungen, die zwar nicht immer bequem sind aber für ein paar Lacher und Funstößen gut geeignet sind, so können die Männer auch mal das machen was sie noch nie gemacht haben, und zum Ende für den finalen Orgasmus sind wir dann wieder zu den Standardstellungen übergegangen.

Zwischendurch wollten sie auch noch ein wenig mit mir spielen. So musste ich mich in der Zuchtstuten Stellung legen, wo sie mich mit den verschiedensten Gegenständen befüllen wollten. So ging es mit Kerzen los, die auch nicht so dick waren eher dünn, es wurden dann Wetten abgeschlossen, wie viele Kerzen wohl da rein passen. Dann kamen auch noch Bananen und Gurken dazu, als fast ein ganzer Gemüsekarten. Ich empfand das eher als unangenehm als erregend, aber den Männern machte das Spaß.

Danach ging es weiter, wer will noch mal wer hat noch nicht, und so langsam merkte ich das ich ganz schön total außer Atem war. Während ich am Anfang noch gut drauf, war ich jetzt langsam nur noch ausgelaugt und fertig, und den Männer spornte das erst so richtig an. Denn sie merken dann auch das ich so langsam nicht mehr konnte, nur Mitleid bekam ich da keines, eher belustigt den das und für sie hieß es dann jetzt erst recht, sie mochten es mich so leiden zu sehen. Die Männer feuerten sich gegenseitig an, Ja, fick sie richtig durch, die kleine Nutte. Gib es der Schlampe. Machen wir sie fertig, hörte ich immer wieder.

Und dann wurde ich im Sandwich genommen, nach anfänglichen langsamen Bewegungen, um alles schön zu lockern, fanden sie bald ihren Rhythmus und so fickten mich die beiden zunehmend schneller und härter in meine beiden geilen Löcher. Sie feuerten mich an mit Sprüchen wie: Du Nutte, du dreckige kleine Schlampe, dir besorgen wir es richtig oder Du geiles Fickluder brauchst es so richtig hart. Als da dann auch welche zum Orgasmus kamen war war es schon ein geiles Gefühl, den Saft der beiden Männer gleichzeitig in meine Löcher einschießen zu spüren. Ich habe mich noch nie so unendlich geil und begehrt und sexy gefühlt. So durch und durch weiblich. Und dabei unheimlich versaut wie das letzte Drecksstück. Das machte mich unheimlich an. Und dann kam das Sandwich in umgekehrter Position. Und wieder wurde ich gestoßen, bis ich es kaum aushielt, wurde an meine Grenze getrieben, so dass ich wie in Trance war und nur noch funktionierte. Ganz im Trieb gefangen, stieß ich Laute aus, die mir bis dahin fremd waren. Und auch von den Männern hörte ich nur, Ja, fick sie richtig durch, die kleine Nutte. Gibs der Schlampe. Mach sie fertig. Am Ende der Massenorgie befand sich dann das gesamte Sperma der Männer in oder auf meinen Körper

Zum Ende haben die Männer dann auch die ganzen von mir gesammelten Kondome vom Vortrag endeckt, die Männer meinte dann, das schöne Sperma, mach dir doch eine geilen Cocktail draus, der eine sagt dann das kann ich ruhig im Mund nehmen kann, da es Gesundheitlich unbedenklich ist wenn es schon abgestanden ist, ich habe dann einige Kondomen in ein Glas gemacht, und dann haben mich die Herren angefeuert, trinken trinken, ich hab dann ein Schluck genommen, boah ist das eklig, ich fand das so ekelhaft das ich es schon wieder geil fand, aber das hat so eklig und abgestanden geschmeckt, das bekomme ich nicht runter ohne danach zu Kotzen, sorry Jungs. Die Herren haben mich dann mit den Kondomen beworfen und über meinen Körper ausgedrückt.

Geil war auch das die Männer mit den Sperma der anderen kein Problem zu haben scheinen, so hat einer auf meine Brust gespritzt, und der hat dann an meiner Brust gesaugt. Solche Männer mag ich ja. Auch hatte ich es auch nicht immer mit allen Kerlen gleichzeitig zu tun, die anderen haben zwischendurch auch was gegessen und getrunken oder ruhten sich von der ersten Runde aus, schauten zu, und wurden beim zuschauen dann wieder so geil das sie Lust auf eine zweite Runde bekamen und das ging dann solange wie mein Fickloch das aushielt, oder die Männer genug hatten. So hatte ich den Abend immer wieder Sex mit nur kleinen Pausen, irgendjemand wollte immer, da hatten es die Männer leichter, die konnten sich auch mal länger erholen, und am Ende haben sich die Männer wie die Helden gefühlt weil ich fix und fertig und total ausgepowert war, aber auch total Glücklich. Eine Gangbang kann da sicher sehr anstrengend sein, es ist aber auch ein geiles Gefühl von vielen Männern als Fickstück benutzt zu werden, einfach nur geil.

Über den Morgen danach brauche ich wohl nicht viel schreiben, mir ging es mehr als beschissen, meine Ficklöcher brannten und meinen Innenseiten der Schenkel taten mehr als weh, auch hatte ich Mega Kopfschmerzen. Ich war in der Verfassung keinen Schwanz mehr sehen zu können. Aber nach ein zwei Tagen war wieder alles OK, und die Lust an geilen Sex wieder da.

(7.412 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.