Aktuelle Sexgeschichten Trends:
Inzest 
Mutter 
Anal 
Teen 
Familie 
Lehrerin 
FKK 

Mutti hat mich beim Wichsen erwischt

Ich war damals 18 oder 19 , es war Sommer und ich kam bei sehr hohen Temperaturen von einem anstrengendem Arbeitstag nachhause.

hatte auf der Baustelle mehrere Male abgespritzt aber das reichte mir noch lange nicht, ich ging gleich hoch in mein Zimmer , riss mir die Klamotten vom Leib und packte meinen harten dicken Schwanz aus.

Ich hatte schon seit ca. 20 Min. ein ordentliches Rohr das gegen die Hose drückte , jetzt wurde er endlich befreit und ich stand mit stramm aufgerichtetem Schwanz mitten vor meinem Spiegel , ich schaue mich gerne selbst nackt im Spiegel an , jetzt ging es endlich los und ich begann ihn mir sanft zu wichsen.

Meine Wichse kochte in meinen Eiern , es war schließlich Sommer, all der auf der Arbeit angestaute Stress verschwand nach und nach aus meinem Kopf, lustvoll und leidenschaftlich entspannte ich mich und schloss meine Augen , ich griff ihn härter und wurde langsam schneller , ich war bereits eine Viertelstunde dabei , ich spürte es entfernt bereits kommen ,plötzlich hörte ich meine Mutter unten rufen und vorher auch bereits die Treppe hochstürmen , ich hatte die Klamotten beim ausziehen aufs Bett geschmissen.

Hatte es nur grade noch geschafft mir die Boxershorts hochzuziehen und meinen Schwanz wieder einzupacken , zur gleichen Zeit platzte meine Mutter rein und blieb im Türrahmen stehen , ich stand nur mit Boxershorts bekleidet mitten im Zimmer und hatte nen stahlharten Ständer der die Shorts fast zum platzen brachte , meine Mutter schaute mich nur ganz komisch an, ging dann zur Fensterbank , nahm sich das was sie gesucht hat und ging dann wortlos wieder raus.

Danach ging es weiter , nur 5 Minuten noch und dann kam es mir extrem heftig ,ich spritzte völlig unkontrolliert mit einem enormen Druck quer durchs Zimmer , ich ignorierte vollkommen den Teppich und die Einrichtung, normalerweise bin ich sehr ordentlich was das angeht aber diesmal hatte ich mal kein Bock während des Orgasmus genau zielen zu müssen.

Wollte einfach mal entspannen und einfach ganz wild meine Ladung raushauen als hätte ich meinen Schwanz in einer Frau drin , das Ergebnis konnte sich sehen lassen (oder eben überhaupt nicht , je nach persönlichem Standpunkt) , der Streuradius war gewaltig , eine ordentliche Ladung ging nach vorne , das meiste auf den Teppich vor mir , aber dann gab es noch ein paar einzelne Schüsse die soviel Druck hatten dass sie bis an den Spiegel geflogen sind von wo aus sie runter in eine geöffnete Schublade liefen.

Dann gab es auch noch die Querschläger die seitlich gespritzt sind , links hat meine Bettmatratze und das Bettbein etwas abbekommen, rechts war es der Drehstuhl , endlich war es vorbei und mein Schwanz sackte langsam erschöpft zusammen, erst als ich wieder klar denken konnte kam der Schock wieder hoch dass meine Mutter mich erwischt hatte , war mir echt mega peinlich , die Flecken auf dem Boden sah man immernoch als der Teppich vor ca. anderthalb Jahren rausgerissen wurde…..

Meint ihr der Schock und die daraus resultierende Aufregung war die Ursache für diesen unerwartet heftigen Orgasmus?

(1 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.