Aktuelle Sexgeschichten Trends:
Inzest 
Mutter 
Anal 
Teen 
Familie 
Lehrerin 
FKK 

Freundin meiner Frau gebumst

Meine ehemalige Frau und ich waren bei ihrer besten Freundin und ihrem Mann zum Essen eingeladen und um einen schönen Abend zu haben.

beste-freundin

Bei meiner Frau und mir lief ihm Bett immer nur Standard und nicht wirklich oft was mir nie wirklich reichte ich liebte sie aber also fand ich mich damit ab.

Ihre beste Freundin war sehr hübsch 1,73 groß dunkel blonde lange lockige Haare große Brüste und einen richtig geilen schönen festen Arsch zudem sehr schlank! Ich stellte mir oft vor wie es wohl wäre sie zu ficken hätte mich aber nie getraut es ihr irgendwie zu zeigen, wobei ich das ein oder andere mal dachte das sie mit mir flirtet habe es aber als Hirngespinst abgetan!

An diesem Abend war sehr warm ein richtig schöner Sommerabend wir aßen auf der Terrasse eine Pizza, Claudia die Freundin saß mir gegenüber sie hatte ein weißes knielanges Kleid an drunter konnte ich eine weißen String erkennen weil das Kleid sehr Figur betont war ihre dunklen Brustwarzen schauten leicht hervor, zudem war das Kleid sehr großzügig ausgeschnitten das ich einen herrlichen Einblick hatte.

Jedes Mal wenn sie sich nach vorne beugte konnte ich einfach nicht anders ich musste hinschauen und Sie merkte das und genoss es, mein Schwanz in der Hose meldete sich schon leicht zu Wort!

Irgendwann meinte sie ob wir nicht alle in den Pool gehen um uns ein bisschen abzukühlen, ihr Mann und meine Frau hatten keine Lust aber meinten wenn wir wollten können wir auch alleine gehen! Das lies ich mir nicht zweimal sagen mit dieser Traumfrau in den Pool zu gehen! Jens ihr Mann gab mir eine Badehose von sich und ein Handtuch, ich schlenderte in Richtung Pool ich drehte mich kurz um um zu sehen wo Claudia blieb und dann kam sie in einem heißen Bikini der mehr preisgab als verhüllte, mein Schwanz fing an hart zu werden ich sprang sofort in den Pool damit sie es nicht merkt!

Meine Frau und ihr Mann saßen auf der Terrasse und unterhielten sich und wünschten uns viel Spaß, der Pool war von dort aus kaum einzusehen!

Claudia kam zu mir ins Wasser und wir planschten ein wenig dabei hatten wir auch Hautkontakt, ihre Haut war traumhaft weich.

Jetzt war mein Schwanz steinhart ihre Nippel auch sie schienen fast das Bikini Oberteil zu durchbohren, ich faste mir in die Hose um meinen Schwanz anders zulegen damit sie nichts merkt!

Plötzlich nahm sie mich von hinten in den Arm und flüsterte mir ins Ohr ob mich das geil gemacht hat was sie am Tisch gemacht hat, ich erwiderte ein ja und drehte mich zu ihr um. Sie lächelte mich an faste mir an die Hose und sagte größer als ich dachte und so hart ich stöhnte leicht auf, sie küsste mich zärtlich! Sie zog mich in die Ecke des Pools wo uns niemand sehen konnte dort hätten wir sogar gemerkt wenn jemand kam da die Beleuchtung mit Bewegungsmeldern ausgestattet war!

Sie küsste mich immer leidenschaftlicher und heftiger dann drückte Sie mich an den Beckenrand ging einen Schritt zurück und schob ihr Oberteil zur Seite Sodas ich ihre geilen Brüste sehen konnte sie hat sehr schöne Brustwarzen die sehr groß mit harten Nippeln sind! Ich zog Sie an mich ran knetete jetzt ihre geilen Titten und leckte ihre Nippel. Ihre Hände glitten in meine Hose und umfassten meinen Schwanz wir stöhnten beide leise auf als auch meine Hand in ihr Höschen glitt! Dann drehte ich Sie in Richtung Beckenrand hob Sie hoch und setzte Sie auf den Beckenrand, Sie lehnte sich nach hinten und spreizte ihre Beine, ich schob ihren Slip an die Seite nun lag ihre Muschi frei sie war glattrasiert und sehr schön anzusehen ich spreizte sie mit zwei Fingern so das ihr Kitzler frei lag.

Ich ging mit meinem Kopf näher und fing langsam an leicht ihren Kitzler zu lecken Sie musste sich den Mund zuhalten um nicht aufzuschreien, Sie lehnte sich etwas weiter nach hinten und kippte ihr Becken nach vorne so bin ich besser an ihre leckere Spalte gekommen und konnte meine Zunge tief in sie stecken und sie ausgibt lecken sie schrie fast, ich leckte ihr nochmal über den Kitzler wanderte mit der Zunge über ihre schamlippen zu ihrem Poloch sie streckte sich noch weiter nach hinten und genoss es meine Zunge an ihrem Po zu spüren sie hat ein perfektes kleines enges Poloch.

Ich steckte ihr zwei Finger in die Muschi und fingerte sie dabei leckte ich ihren Kitzle. Du schmeckt so gut flüsterte ich ihr zu dabei steckte ich ihr noch einen Finger in ihren Arsch, sie bäumte sich auf vor Lust und stöhnte laut auf! Ich fingerte und leckte jetzt ihre beiden Löcher und schließlich kam es ihr in einem Wahnsinnigen Orgasmus!

Sie setzte sich zuckend auf und küsste mich innig und sagte das Sie noch nie so heftig gekommen sei und das ich der erste Mann war der an ihren Knackarsch durfte und das sie es Megageil fand!

Dann meinte sie jetzt sei ich dran, wir tauschten die Plätze. Sie zog meine Badehose runter Sodas ihr mein harter Schwanz entgegen sprang, ohne nur einen Sekunde zu warten nahm sie meine Eichel in den Mund und umspielte sie mit ihrer Zunge, ließ kurz von ihm ab um mir zu sagen das er sehr lecker schmeckt und ganz schön hart sei.

Sie schaute mir tief in die Augen sagte mir noch wie geil ich denn sei und rammte ohne jede Vorwarnung meinen Schwanz bis zum Abschlag in ihren Hals und blies ihn so tief es nur ging mit ihrem Mund, so ein Gefühl hatte ich bis dahin noch nie. Sie lies von ihm ab küsste mich und sagte das sie ihn jetzt gerne in ihrer Fotze spüren wolle, sie stieg aus dem Wasser schaute kurz um die Ecke wo die beiden waren kam mit einem Lächeln zurück und meinte die liegen ihm den Stühlen und schlafen!

Sie legte sich auf eine liege spreizte ihre Beine und sagte jetzt Fick mich du geiler Hengst, ich schob ihr Höschen an die Seite und drang langsam ihn sie ein wir beide stöhnten leise auf dabei leckte ich ihre geilen Titten wir verschmolzen miteinander im wilden Sex! Bevor es mir fast Kahm meinte sie auf einmal fick mich von hinten, gesagt getan ich drehte sie um leckte nochmal über ihre poritze und Ihrer nassen Fotze und drang tief mit heftigen Stößen in sie ein sie schrie leise.

Nach einiger Zeit meinte sie ich will deinen Schwanz in meinem Arsch spüren, das ließ ich mir auf keinen Fall entgehen ich befeuchtete meinen Schwanz mit Spucke und setze meine Schwanzspitze an ihrem Poloch an und drang vorsichtig ihn sie ein Stück ein ich war etwas verwundert darüber das es überhaupt keine Gegenwehr gab er flutschte rein wie in ihre nasse Fotze!

Ich hielt einen Moment inne um Ihr zeit zu geben sich daran zu gewöhnen, in diesem Moment drückte sie sich dagegen und mein Schwanz war bis zum Abschlag in ihrem Arsch ich brauchte mich nicht zu bewegen sie stieß sich von mir ab und wieder zu mir hin. Sie fickte also mich was ich geil fand, sie wurde immer schneller und heftiger. Plötzlich zog sie ihren Arsch Weg stand auf und sagte ich solle mich hinlegen, ich legte mich hin und sie setze sich auf mich aber gegen meine Erwartung drang ich nicht in ihre Fotze ein sondern in ihren Arsch!!

Sie ritt mich richtig heftig und es war ein wahnsinniges Gefühl in ihrem engen Arsch zu sein, ich rieb gleichzeitig ihren Kitzler bis sie anfing wild zu zucken und sie hätte alles zusammen geschriehen wenn sie sich nicht den Mund zu gehalten hätte! Sie sackte zufrieden auf mich herab küsste mich leidenschaftlich und sagte zu mir mit einem tiefen Blick in meine Augen jetzt Blase ich dir deinen geilen Schwanz das dir hören und sehen vergeht und ich will alles in meinem Mund haben und alles schlucken du geile Sau!

Ich lies Sie natürlich machen und Sie blies so wie ich es nicht kannte, tief und heftig als ob es kein Morgen gebe, dabei knetete sie mir die Eier.

Es Dauerte nicht lange bei ihrem Tempo und ich entlud meinen kompletten Saft in ihren Mund, Sie versuchte alles zu schlucken aber es lief ihr den Mundwinkeln runter und tropfte auf ihre Titten! Sie nahm meinen Schwanz noch tiefer in den Mund und saugte alles raus! So wie bei ihr bin ich noch nie gekommen!!!

Als sie alles sauber geleckt hatte kam sie zu mir küsste mich und kuschelte sich eng an mich und erzählte mir das ich der erste Mann sei der sie in der Arsch ficken durfte, ich sei auch der erste Mann dem sie einen geblasen und geschluckt hat. Ich könnte es kaum glauben weil sie es gemacht hat als hätte sie Erfahrung darin aber egal es war das geilste überhaupt!

Nach kurzer Zeit standen wir auf zogen uns wieder an gingen nochmal in den Pool um uns abzuwaschen wir küssten uns noch mal innig und gingen zu unseren beiden!!

Wir hatten danach noch einige treffen alleine die auch sehr geil waren weil wir einfach nicht die Finger voneinander lassen konnten, umso trauriger war es für uns beide als sie weggezogen ist!

(9.831 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.